Positive Führung für lebendige Organisationen

Mit PERMA-Lead 360°Feedback Prozesse gestalten

Funktionierende Feedbackprozesse wirken wie Sauerstoff auf die Lebendigkeit von Organisationen. Gerade agile Organisationen brauchen kooperative Führung und tragfähige Teamstrukturen. Doch viele Teams und Führungskräfte scheuen sich vor Feedback, insbesondere wenn Sie denken „schwierige Botschaften“ übermitteln oder erhalten zu müssen. Defizitorientierte Bewertungsmaßstäbe tragen vielfach dazu bei, dass Feedbackgespräche und 360°Feedbackprozesse in der Praxis vieler Institutionen und Unternehmen an der Sache vorbeireden, gemieden oder gar gefürchtet werden. Der Ansatz des Positive Leaderships zeigt evidenzbasiert Wege auf, wie mit den wertschätzenden Prinzipien des PERMA Lead Zufriedenheit, Motivation und damit Produktivität von Teams gesteigert werden kann. Dabei gehen wir alten Glaubenssätzen guter Führung auf den Grund :

  • Wieso ist Führung über „Facts, Force, Fear“ ein Auslaufmodell, auch wenn es in vielen Organisationen noch immer zur traurigen Praxis gehört?
  • Ist es nicht die Aufgabe von Führung, auch mal deutlich Probleme anzusprechen und zu sagen, was nicht gut läuft?
  • Läuft Positive Führung nicht Gefahr, eine Atmosphäre der Harmoniesauce zu fördern, wo nichts kritisches mehr angesprochen werden darf, und jedes Scheitern zum Erfolg verbrämt wird?
  • Und wie können gerade 360°Feedbacks dazu beitragen, Narzissten den Aufstieg in Organisationen zu erschweren?

Gerne stelle ich die möglichen Einsatzbereiche dieser Arbeitsweise in einem persönlichen Gespräch vor.

Am 21. April gestalte ich zu diesem Thema auf Einladung von SOCIUS ein Labor. In einer Mischung aus dialogischer Reflexion, kleinen praktischen Übungen und methodischen Inputs werde ich eine kleine Einführung in die Arbeit mit Positive Leadership geben und praktische Erfahrungen mit dem PERMA-Lead Modell teilen: Wie können die Prinzipien der Positiven Führung erlebbar gemacht werden? Wie können Verhaltensänderungen im Sinne des Positive Leadership mit dem PERMA-Lead Modell gefördert und gemessen werden? Welchen Mehrwert können Tools wie der PERMA-Lead Profiler und das PERMA-Lead 360° Feedback bringen? Und wo verlaufen die Grenzen dieses Ansatzes?

Hier können Sie sich anmelden